zum Menü Startseite

Die Umwelt-AG am St. Raphael-Gymnasium

Zeit: Mittwochs, 8. Stunde
Ort: Raum 313
Leitung: Johannes Schmid
Klassen: 5-9
(auch für Realschülerinnen)
RaFairel
Die Umwelt-AG 2018Mit der Umwelt fing alles an ...
Seit über 12 Jahren gibt es die Umwelt-AG am St. Raphael-Gymnasium unter der Leitung von Herrn Johannes Schmid. Lange Zeit lag der Schwerpunkt unserer Arbeit beim Ressourcen- und Klimaschutz. Ein sichtbares Ergebnis ist die Photovoltaikanlage auf unserem Kunstgebäude, die für uns täglich grünen Strom aus Sonnenlicht macht, den wir in das Netz der Stadtwerke Heidelberg einspeisen und damit das Umweltkonto der Schule aufbessern.
Tradition hat bei uns der Umweltwettbewerb für die neuen 5. Klassen. Diese stellen unter Beweis, dass sie im Klassenzimmer verantwortlich mit Energie umgehen, also z.B. keine Energie durch unnötig brennendes Licht oder bei laufender Heizung gekippte Fenster verschwenden. Den Wettbewerb haben wir in die Hände der 6. Klassen gegeben, die jetzt im Rahmen des b-NT-Unterrichts ihre Nachfolger aus den Fünften bewerten. So findet das Thema Ressourcenschonung aus dem Fächerverbund eine praktische Anwendung.

… und jetzt wird fair gehandelt:
Im laufenden Schuljahr steht der Ausbau unseres Hefteverkaufsstandes zu einer vollwertigen Schülerfirma im Mittelpunkt: Wir nehmen an einem Projekt der Wissensfabrik Deutschland zur Unternehmensgründung an Schulen, School2Start-up ,teil und werden von unserem Kooperationspartner HeidelbergCement unterstützt. Unter eigenem Namen und Logo ist neuer Schwung in das Geschäft gekommen. Insbesondere die Fairtrade-Produkte, seit letztem Jahr neu bei uns, erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Montags und mittwochs in der ersten großen Pause hat der neue Verkaufsstand vor Raum 312 geöffnet – RaFAIRel macht's möglich.
Die Schülerinnen und Schüler bringen einen großen Reichtum an kreativen Ideen mit und neben dem Umweltschutz ist das soziale Anliegen eines gerechteren Handels zum wichtigen Thema geworden. Wir verstehen uns als nachhaltiges Unternehmen ohne Gewinnorientierung und wollen auf lange Sicht überschüssige Einnahmen an die Hilfsorganisation 'Pwojè men kontre' spenden,die in Haiti besonders benachteiligten Kindern Zugang zu Bildung verschafft.

Wer kann mitmachen?

Alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 5-9 von Gymnasium und Realschule, die sich für den Umweltschutz und einen gerechteren Welthandel engagieren wollen. Wir treffen uns jeden Mittwoch in der 8. Stunde im Raum 312. Es wird außerdem erwartet, dass ihr mindestens einmal pro Woche am Verkauf mitmacht und in einem Geschäftsbereich der Schülerfirma aktiv mitarbeitet.

LUST? Ihr könnt jederzeit in der AG vorbei schauen oder euch direkt an Herrn Schmid wenden. In Zukunft richtet ihr dann eure Bewerbung an die Personalabteilung unserer Firma :)

School2Start-up: http://www.wissensfabrik-deutschland.de
Haiti-Hilfe: http://www.menkontre.de
Geschichten hinter Fairtrade-Produkten: http://www.gepa.de/gepa/menschen/reportagen.html

Seite der Schülerfirma 'RaFAIRel':

www.dwpeg.de und www.gepa.de

Projekte

Die Schulstiftung der Erzdiözese Freiburg sieht die Bewahrung der Schöpfung als wichtigen Bestandteil ihres Bildungs- und Erziehungsauftrags. Die allermeisten Stiftungsschulen beziehen ?grünen Strom? von dem alternativen Anbieter EWS aus Schönau und senden Beauftragte zu jährlichen Fortbildungen in Sachen Energie & Umwelt.
In diesem Rahmen unterzieht sich das St. Raphael Gymnasium gegenwärtig einem Nachhaltigkeits-Audit, um den eigenen Stand in Sachen Nachhaltigkeit zu ermitteln.
Die AG ?Umwelt-Adler? am St. Raphael wurde im Mai 2004 im Rahmen von Projekttagen an der Schule gegründet und wird seither von Johannes Schmid (Lehrer für Englisch und Geographie) geleitet. Neben verschiedenen Ausflügen in die Natur war das Thema ?Energie? von Anfang an ein Schwerpunkt unserer Arbeit. Wir haben einen Energie-Rundgang an der Schule durchgeführt und ein Quiz zum letztjährigen Tag der Erneuerbaren Energien in Heidelberg ausgearbeitet.
Zur Zeit begleiten wir die Teilnahme unserer Schule an einem 50:50-Projekt zum Energiesparen. In der ersten Hälfte des laufenden Schuljahrs konnten so mit Hilfe aller Klassen gegenüber den Vorjahren stolze 8,2% der Energie eingespart werden, wofür die Schule über 1000 ? für ihre Umwelt-Arbeit zurück erhält.
Das ehrgeizigste laufende Projekt ist unsere schuleigene Photovoltaikanlage mit einer Leistung von 6,3 kWp auf dem Dach des Kunstgebäudes.

Das Fifty-Fifty-Projekt in unseren Klassen

Umwelt-AG bei der Arbeit

Umwelt-AG

Umweltarbeit an unserer Schule

Links