zum Menü Startseite

Großer Chor des St. Raphael-Gymnasiums

Großer ChorKlassen 8-KS2
Zeit: Freitags, 7./8. Stunde Gesamtprobe
Einzelstimmproben nach Vereinbarung
Ort: Raum 831
Leitung: StR Mathias Rickert
Über 120 Schülerinnen und Schülerinnen der Klassenstufen 8-12 bilden den Großen Chor des St.Raphael-Gymnasiums. Der Chor bietet den interessierten Jugendlichen die Gelegenheit, unterschiedlichste Bereiche der Chormusik, von Gregorianik über Renaissance und Romantik bis zu modernen a-cappella Arrangements aus dem Pop- und Jazzchorbereich kennen zu lernen, gemeinsam zu erarbeiten und in mehreren Konzerten pro Schuljahr vor Publikum zu präsentieren. Der Chor singt in der Regel vier- bis sechsstimmig als gemischter Chor, erarbeitet aber auch Stücke in reiner Frauenchor- oder auch Männerchorbesetzung. Seit 2010 besteht eine Chorpartnerschaft mit dem Chor der französischen Partnerschule St. Gabriel in St.Laurent-sur-Sèvre.

Frankreichaustausch Saint Laurent sur sevre 2011 mit Chor und Orchester

Nachdem 2010 der Austausch zwischen dem großen Chor des St.Raphael-Gymnasiums und dem Chor der französischen Partnerschule St. Gabriel in St—Laurent-sur-Sèvre ins Leben gerufen wurde, reisten über 90 Schülerinnen und Schüler aus Chor und Orchester vom 16.-20.Mai 2011 zu einem Gegenbesuch nach Frankreich. Hier die Dankeskarte unserer französischen Freunde:
-
-

130 Schüler des St. Raphael-Gymnasiums führen Rutters Magnificat auf

-Über 130 Schüler des St. Raphael-Gymnasiums haben am Donnerstag, den 5. Mai 2011 in St. Michael (Südstadt) das berühmte Magnificat von John Rutter aufgeführt. Mit viel Engagement bereiteten sich der Große Chor und das Orchester auf diese anspruchsvolle Werk für 4-6 stimmigen gemischten Chor und Orchester vor.
Das Konzert wurde vom Kammerchor des St. Raphael-Gymnasiums mit modernen Vertonungen von Mariengesängen ergänzt.

Erster Choraustausch mit der französischen Partnerschule St.Gabriel im Mai 2010

ChoraustauschSeit nunmehr 26 Jahren pflegt das St. Rapahel-Gymnasium eine Schulpartnerschaft mit der französischen Einrichtung St. Gabriel in St—Laurent-sur-Sèvre (Vendée).
Während der 25-jährigen Jubiläumsfeierlichkeiten im letzten Jahr wurde der lang gehegte Wunsch, die Partnerschaft auch auf die musikalische Ebene auszuweiten, diskutiert. Die Fachschaft Musik beschloss darauf hin, dieses Projekt in die Tat umzusetzen. Der Musiklehrer und Chorleiter des St. Raphael-Gymnasiums, Mathias Rickert erklärte sich bereit, den Austausch zwischen dem großen Chor am Raphael und dem Chor aus St. Gabriel als ersten Versuch zu organisieren.
In diesem Jahr nun war es soweit: Für 45 französische Chormitglieder zwischen 11 und 19 Jahren mussten Gastfamilien gefunden werden. Über viele Monate hinweg wurden Konzept und Möglichkeiten in unzähligen Mails zwischen der französischen Chorleiterin Odile Amosée und Mathias Rickert erarbeitet. Ergebnis war letztendlich ein Konzept, welches das gemeinsame Musizieren in den Mittelpunkt stellen sollte: Statt Sightseeing und Museumsbesuchen verbrachten die beiden Chöre fast 2 Tage in gemeinsamen Proben, um ein wirkliches Gemeinschaftskonzert zu erarbeiten. Acht Stücke hatten die beiden Chöre soweit vorbereitet, dass es in Heidelberg darum ging, in kurzer Zeit diese beiden Ensembles zu einem Chor zusammen zu bringen. Dazu wurde in bis zu vier Räumen mit fünf Chorleitern parallel in den einzelnen Stimmgruppen geprobt. Hierbei ging es vor allem darum, voneinander zu lernen und die kulturell und traditionell bedingten unterschiedlichen Techniken und Klangvorstellungen der beiden Chöre zusammen zu führen.
Um den Schülern möglichst intensives wechselseitiges Kennenlernen zu ermöglichen hatten Odile und ich beschlossen, alle Proben in gemischter Aufstellung durchzuführen: Immer abwechselnd eine französisches Chormitglied neben einem deutschen. Das Ergebnis nach stundenlangen gemischten Proben war unglaublich gut.
Für die gemeinsamen Stücke wurden zum einen natürlich typische Stücke aus beiden Ländern ausgewählt, wie die akkordeonbegleitete Musette „Mon amant de Saint-Jean“ oder das berühmte „Kein Schöner Land“ Zuccalmaglios, zum anderen „internationale“, weltweit über alle Grenzen hinweg gesungene Standards der Chorliteratur wie Mendelssohns „Laudate pueri“, Bachs „Suscepit Israel“ oder Rutters „For the beauty of the earth, zu dem der Gastchor aus St. Laurent eigens eine Choreografie einstudiert hatte.
Das Konzert fand nun am Mittwoch, den 5. Mai im Gemeindesaal der Johannes-Gemeinde Neuenheim statt und wurde zu einem großen Erlebnis. Aber auch die Chormitglieder waren begeistert von dem Projekt. Der beste Beweis dieses deutsch-französischen Miteinanders war die Freude der Jugendlichen am gemeinsamen Musizieren – auch nach Ende des Konzerts. Während die zahlreichen Gäste noch das Buffet goutierten, bildete sich nach Ende des Programms spontan eine Gruppe deutsch-französischer Schülerinnen und Schüler, die noch zahlreiche weitere Lieder gemeinsam anstimmten.
Zudem fand zeitgleich der reguläre Schüleraustausch statt, so dass auch die Schulleiter von St. Gabriel, M. Patrick Rabiller und M. André Réveiller eigens angereist waren. In Zukunft soll diese musikalische Tradition auf beiden Seiten fortgesetzt und zu einem festen Bestandteil des Austauschprogramms werden.
-