zum Menü Startseite

Stadtschulmeisterschaft Fußball 2017 (Bunsencup)

Der 17. März 2017 dürfte wohl in so manch einem Kalender fußballinteressierter Schülerinnen und Schüler fett markiert sein. Der Grund: Bunsencup, die offiziellen Stadtschulmeisterschaften im Fußball. Leidenschaft, Kampf, technisch hochwertiger, schneller Fußball, jede Menge Tore, Dramen und Emotionen. Kurz: Kein Tag für schlechte Nerven!

Wie in jedem Jahr nahm das Raphael mit einer Mädchen und einer Jungsmannschaft teil. Während das Jungen-Team sich im Vorfeld gute Chancen ausrechnete, da sie im Vorjahr unglücklich erst im Halbfinale scheiterten, waren die Aussichten bei den Mädchen in diesem Jahr sehr schwer zu bestimmen.

Leider mussten mit Jule Riegler und Stella Majer-Lauterbach zwei immens wichtige Spielerinnen verletzungs- und krankheitsbedingt kurzfristig absagen, was dazu führte, dass wir im ersten Spiel gegen das Englische Institut stark in Personalnot kamen. Die Mädchen versuchten zwar, mit einer feinen Defensivtaktik den hochtalentierten E.I.-Spielerinnen den Zahn zu ziehen, schafften es aber nicht, nach vorne für die nötige Entlastung zu sorgen. Leider konnte auch die lautstarke Unterstützung der Jungsmannschaft nichts an der verdienten 0:2-Niederlage ändern.

Im zweiten Spiel gegen die zweite Mannschaft des Bunsen-Gymnasiums mussten also Punkte her, um nicht schon frühzeitig die Segel streichen zu müssen. Die körperlichen Vorteile unserer Mannschaft machten sich zunächst bezahlt, so konnte ein großer Druck auf das gegnerische Team ausgeübt werden, welches ausschließlich aus Mittel- bzw. Unterstufenschülerinnen bestand. Nachdem wir leider unsere größte Chance durch einen Strafstoß nicht nutzen konnten, mussten wir am Ende jedoch froh sein, gegen die kleinen und wendigen Gegnerinnen einen Punkt gewonnen zu haben.

Im letzten Spiel gegen die leicht favorisierten Willy-Hellpach-Schule standen unsere Mädchen eigentlich schon mit dem Rücken zur Wand. Umso erfreulicher war jedoch der Spielverlauf und die Art und Weise, wie unsere Mädchen, eingestellt durch ihre beiden Trainerinnen Joanna Zuk und Jule Riegler, die Gegnerinnen nicht nur in Schach hielten, sondern es sogar schafften, das Spielgeschehen fast ausschließlich in deren Hälfte zu verlagern. Die Konsequenz: Hinten hatte unsere Torfrau Laura Sommer ruhige zehn Minuten und vorne schafften wir es endlich, das erlösende Tor zu erzielen: Nach einem tollen Kombination durch alle Mannschaftsteile stand Carla Meyburg alleine vor der Torhüterin und behielt die Nerven: 1:0 fürs Raphael! Die Erleichterung war groß, doch leider versäumten wir wieder, unser Torverhältnis aufzubessern, was leider bittere Konsequenzen nach sich zog.

Punktgleich mit unseren Neuenheimer Nachbarn schlossen wir die Vorrunde auf dem dritten Platz ab. Leider wurde im Vorfeld nicht das Torverhältnis, sondern die Anzahl der geschossenen Tore als Kriterium fürs Weiterkommen festgelegt und so mussten die Mädchen nach tollem Kampf doch das Turnier von der Tribüne aus zu Ende betrachten. Abgesehen vom ersten Spiel gegen das E.I., welche später verdiente Turniersiegerinnen wurden, konnte unsere Truppe eine tolle Leistung zeigen und war in beiden Spielen mehr als ebenbürtig. Ein wenig mehr Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor und die ganz große Überraschung wäre drin gewesen. Fürs nächste Jahr sollte also ein Halbfinaleinzug drin sein, welchen ich hiermit als Ziel ausgeben möchte!

Bei den Jungs waren die Voraussetzungen ähnlich schwierig. Benni Helms, unser Toptorjäger, verletzte sich bereits mehrere Wochen vor dem Turnier schwer und konnte leider nur als Trainer und Motivator ins Spielgeschehen eingreifen. So war es auch nicht verwunderlich, dass sich die Jungs im Spiel nach vorne anfangs doch sehr schwer taten.

Im ersten Spiel gegen das Heidelberg College schafften sie es, durch eine tadellose Abwehrleistung und einen gut aufgelegten Torspieler Benedikt Damm, mit einem soliden 0:0 den ersten Punkt einzufahren. Trotzdem war jedem Spieler klar: Hier war mehr drin gewesen!

Auch im zweiten Spiel gegen die IGH konnten wir uns zehn Minuten auf unsere Hintermannschaft verlassen. Einzig ein Abwehrpatzer wurde uns dann in der Nachspielzeit zum Verhängnis: 0:1, die Folge war große Enttäuschung und die Gewissheit, dass wir wohl nicht in die Finalrunde einziehen würden. Trotzdem konnte man bereits zu diesem Zeitpunkt sehen, dass die taktischen Änderungen in diesem Spiel von einem 2-2 hin zu einem 3-1 dem Team einen besseren Spielfluss gaben.

Im letzten Spiel galt es also, sich nochmal anständig zu präsentieren und wir schafften gegen den späteren Gruppensieger, die Willy-Hellpach-Schule unser bestes Spiel. Gleich mehrere Chancen blieben leider ungenutzt, die Abwehr stand weitestgehend solide und so hieß es am Ende wieder 0:0.

Wir mussten anerkennen, dass andere Teams leichter und flüssiger nach vorne spielten und somit der dritte Gruppenplatz auch als leistungsgerecht einzustufen ist. Kaum auszudenken was geschehen wäre, wenn wir in Topbesetzung hätten antreten können. Sollte das im nächsten Jahr der Fall sein, ist ein Einzug in die Finalrunde das Minimalziel. An dieser Stelle möchten wir der Karl-Bosch-Schule zum verdienten Turniersieg gratulieren.

Lukas Knödler

Für das Raphael waren aktiv:
Mädchen:
Carla Meyburg (KS2), Luisa Popp (KS2), Franca Glänzler (KS2), Joanna Zuk (KS2), Hannah Dockter (10b), Mathilda Pfisterer (10b), Laura Sommer (10 R), Jule Riegler (9LF)

Jungen:
Robert Schimmer (KS2), Micha Feridoun-Far (KS1), Theo Ritter (KS1), Sam Mokhberi (KS1), Benedikt Damm (KS1), Jonas Mittelstaß (KS1), Philipp Hanke (KS1), Benni Helms (KS1)

Termine

Di, 29.09.2020
- Mi, 30.09.2020
(Aula und Sporthalle)
Elternabend 5. Klassen
5a, 5b, 5c, 5d
Sa, 03.10.2020
Tag der deutschen Einheit
Do, 15.10.2020
19.30 Uhr (online)
1. Elternbeiratssitzung
18.45 Uhr für neu gewählte Elternvertreter
Do, 15.10.2020
18.30 Uhr
Berufsinfoveranstaltung des Rotary-Clubs Heidelberg für KS1 und KS2
Zwei Runden á ca. 45 Minuten; weitere Organisationsmitteilungen erfolgen an die Schülerinnen und Schüler.
Fr, 16.10.2020
8.30-13.00 Uhr
Alumnitag für die KS1
Für die Schülerinnen und Schüler der KS1 entfällt an diesem Morgen im genannten Zeitraum der normale Unterricht.

> alle Termine anzeigen