zum Menü Startseite

Die Köpfe rauchten bis acht Uhr morgens: Die lange Nacht der Mathematik 2019

Am Freitag, den 22. November startete die diesjährige Mathenacht. Schon in der Schule wurde viel über den anstehenden Wettkampf geredet und alle waren ganz aufgeregt. Auch letztes Jahr war das Raphael ganz vorne mit dabei und alle waren gespannt, ob es dieses Jahr wohl auch wieder so sein wird. In der Schule wurden auch schon die Einverständniserklärungen verteilt, auf denen die Regeln standen.

Von viertel nach fünf bis kurz vor sechs trudelten dann langsam alle ein und die Schlafräume wurden immer voller. Schließlich war es kurz vor sechs und wir zählten von 12 runter. Dann wurden die Aufgaben freigeschaltet.

Nachdem die Aufgaben mit zwei Minuten Verspätung auch bei uns angekommen waren, da der Server in Schleswig-Holstein steht, wurden die Aufgaben freigeschaltet. Als erstes arbeitete die ganze Stufe zusammen, wobei die Aufgaben aufgeteilt und kontrolliert wurden. Dann wurden die Lösungen eingegeben. Wenn es eine falsche Lösung gab, erhielt die ganze Stufe eine Zeitsperre von 10 Minuten, bevor dann wieder neue Lösungen eingegeben werden konnten. In der Unterstufe gab es eine Aufgabe, die problematisch war, doch um 20:30 ging es für die Unterstufe in die 2. Runde.

Die zweite Runde verlief ähnlich, doch am Ende gab es zwei Aufgaben, die es ganz schön in sich hatten. Johanna Roggenkamp, die ein Auslandsjahr mit ihrer Familie in Amerika macht, bot per Skype Hilfe an, die die Unterstufe gerne annahm. In Amerika war es gerade 13:00 und Johanna hatte eine Mathestunde, in der sie uns zusammen mit ihren Mitschülern helfen wollte. Zusammen arbeiteten wir an einer Aufgabe, bis das Ergebnis von den Veranstaltern veröffentlicht wurde, da es einen Fehler in der Aufgabe gab.

Um halb eins kam die Unterstufe in die 3. Runde, in der die Gruppen allein arbeiten mussten. Die Mittelstufe schaffte es um halb zwei in die 2. Runde und die Oberstufe sogar um halb sechs in die 2. Runde. Viele gingen auch mal schlafen, vor allem den jüngeren ging auch mal die Puste aus, sodass der Schlafraum manchmal sehr voll war.

Wie im Jahr davor gab es auch dieses Mal wieder ein Buffet, wozu jeder etwas beisteuerte. Um halb 12 kam dann auch die Pizza, die dann mit allen gegessen wurde.

Wie auch im letzten Jahr schnitt das Raphael hervorragend ab: Von den ersten 10 Plätzen belegte es von den 6. und 7. Klassen vier. Folgende Gruppen aus der Unterstufe schafften es in die Top Ten:

Zwei 8. Plätze:

Vierstein1 - Sofia Taufenbach, Anna Peltzer, Aisling Browne, Emily Wang (alle 6b)
BoHaLi - Gesa Harting (6a), Elena Lang (6a), Felix Boese (6a)

Ein 5. Platz:

di - Anna Himmelsbach (6b), Emma Utz (6c), Helene Apfel (6c), Olivia Liedtke Dioso (6c)

Ein 1. Platz:

Die tapferen Tabellenkalkulationsprogramme - Dorothea Christian, Inga König, Marlene Voget, Felicia Welter (alle 7a)

Ich finde es toll, dass es diese Veranstaltung gibt, da es immer wieder Spaß macht, eine ganze Nacht lang zu rechnen und zu knobeln. Ich wünsche allen die Möglichkeit, daran teilzunehmen. Hier nochmal herzlichen Dank an Johanna Brandt, Judith Dengler und viele weitere, die es überhaupt möglich gemacht haben, so viel Spaß zu haben. Vielen Dank!

Text: Marlene Voget (7a)

Termine

Di, 29.09.2020
- Mi, 30.09.2020
(Aula und Sporthalle)
Elternabend 5. Klassen
5a, 5b, 5c, 5d
Sa, 03.10.2020
Tag der deutschen Einheit
Do, 15.10.2020
19.30 Uhr (online)
1. Elternbeiratssitzung
18.45 Uhr für neu gewählte Elternvertreter
Do, 15.10.2020
18.30 Uhr
Berufsinfoveranstaltung des Rotary-Clubs Heidelberg für KS1 und KS2
Zwei Runden á ca. 45 Minuten; weitere Organisationsmitteilungen erfolgen an die Schülerinnen und Schüler.
Fr, 16.10.2020
8.30-13.00 Uhr
Alumnitag für die KS1
Für die Schülerinnen und Schüler der KS1 entfällt an diesem Morgen im genannten Zeitraum der normale Unterricht.

> alle Termine anzeigen